Zum Inhalt

Empfänger(gruppen) definieren im Kursbaustein "E-Mail"

Wenn Sie einen Campuskurs mit der Option 2 erstellen ("Campuskurs auf Basis eines eigenen Kurses erstellen"), müssen Sie beim neuen Campuskurs die Empfängergruppen im Kursbausteinen "@Studierende" neu auswählen (im Kurseditor Modus im Tab "Empfänger").

Bei Campuskursen, die als "Standardkurs" erstellt werden (die erste Option) und bei "weitergeführten" Kursen (die dritte Option) ist diese Nachbearbeitung nicht erforderlich!

Vorgehen

  1. Erstellen Sie zunächst wie gewohnt den gewünschten Campuskurs auf Basis eines eigenen Kurses. Klicken Sie hierfür auf den Tab "Campuskurse" und dann auf den Link "erstellen".
  2. Wählen Sie dann Option "Campuskurs auf Basis eines eigenen Kurses erstellen", suchen sie in der Liste Ihrer Kurse nach dem Kurs, der als Template dienen soll und klicken Sie auf den Titel des Kurses.
  3. Nach kurzer Zeit ist der neue Campuskurs erstellt und wird Ihnen in "Normalansicht" angezeigt.
  4. Klicken Sie auf das Icon "Administrator" und dann auf den Link "Kurseditor".
  5. Nun sehen Sie Ihren neu erstellten Campuskurs in der "Editoransicht". Es wird Ihnen bei dem E-Mail-Kursbaustein "@Studierende" ein Fehler angezeigt (rotes Icon), der korrigiert werden muss. Auch bei dem "Status" wird durch die Zahl "1" darauf hingewiesen, dass es einen Fehler in dem Kurs gibt.
  6. Klicken Sie nun in der Navigation am linken Bildschirmrand auf den Link "@Studierende" resp. auf den Titel Ihres E-Mail-Kursbausteins. Einen E-Mail-Kursbaustein können Sie sehr einfach an dem kleinen Briefkuvert-Symbol erkennen. Wenn Ihnen "Titel und Beschreibung" des E-Mail-Baustein angezeigt werden, so klicken Sie auf den Tab "Empfänger".
  7. An genau dieser Stelle muss der Fehler korrigiert werden, hier fehlt die Angabe, an wen die Nachrichten versendet werden sollen.
  8. Wählen Sie für diesen Kursbaustein die Option "Versand an Teilnehmer", dann "Nur Teilnehmer aus den Gruppen" und danach "Gruppe auswählen". In dem Popup-Fenster, welches sich dann öffnet, setzen Sie die Häkchen bei " UZH-Studierende mit Modulbuchung" und " Manuell hinzugefügte Teilnehmende" und speichern Sie die geänderte Einstellung durch Klick auf den Button "Übernehmen".

Tipp

Sie können auch alternativ auswählen: "Versand an Teilnehmer" => "Lernbereich auswählen" => "Campuslernbereich". Ein "Lernbereich" ist die Zusammenfassung von mehreren Lerngruppen, es gilt bei den Campuskursen: "Campuslernbereich" = " UZH-Studierende mit Modulbuchung" + " Manuell hinzugefügte Teilnehmende".
Es ist ausreichend, entweder die Campusgruppen oder den Campuslernbereich anzugeben!

  1. Jetzt müssen Sie ggf. ein wenig nach unten scrollen, um auf den Button "Speichern" zu klicken.
  2. Nun ist das rote Icon in der Navigation am linken Bildschirmrand verschwunden und es erscheint dort stattdessen ein grünes Icon. Der Kurs ist nun bereit zum Publizieren. Zum Starten des Publizierungsprozesses klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das Icon "Publizieren".
  3. Damit der Kurs für Ihre Kursteilnehmer sichtbar und nutzbar ist, müssen Sie zweiten Schritt des Publizierungsprozesses ("Änderung des Kurszugriffs") mindestens auswählen "Alle registrierten OLAT-Benutzer". Wenn Sie Personen ohne OLAT-Benutzerkonto (dies sind "Gäste" in der OLAT-Terminologie) ebenfalls den Zugang zu Ihrem Kurs gewähren möchten, so verwenden Sie an dieser Stelle die Einstellung "Registrierte OLAT-Benutzer und Gäste".

Mailversand in OLAT

Beachten Sie aktuelle Einschränkungen und Regeln bezüglich E-Mail Versand in OLAT im Artikel Allgemeines zu E-Mail.


Letztes Update: 2024-05-24