Zum Inhalt

... Kursdesign mittels CSS manipulieren (Expert)

Nicht empfohlen

Für normale Setups und Nicht-Experten ist die Verwendung von einem eigenen Kurs-Design nicht empfohlen!

Beachten Sie, dass das Ändern des OpenOlat-Layouts durch Manipulation des System-CSS nicht Versionsübergreifend unterstützt wird. Das bedeutet, dass das Erstellen eines Kurslayouts nach einem Systemupdate zu einem defekten Kursdesign führen kann.

Verwenden Sie dies mit Vorsicht und nur, wenn es absolut notwendig ist und wenn Sie die Kontrolle über den Aktualisierungszyklus Ihrer OpenOlat-Installation haben.

Hinweis

Bitten Sie Ihren Systemanbieter, Kursthemen zu implementieren, die auf Systemebene unterstützt werden und nach jedem OpenOlat-Update neu kompiliert werden und somit garantiert auch nach Updates funktionieren.

Anforderung

Sie möchten Das Kursdesign individuell gestalten und Ihren Kurs optisch aufwerten oder an Ihr Corporate Design der Organisation anpassen.

Voraussetzung

  • vertiefte CSS-Kenntnisse
  • Erfahrungen mit Browser-Entwicklerwerkzeugen
  • evtl. HTML Grundkenntnisse

Einführung

Das Standard OpenOlat Layout lässt sich mit Hilfe von CSS beliebig anpassen und verändern. So ist es möglich, einem Kurs einen individuellen Wiedererkennungswert zu geben. Auch ein Bezug zum Kursinhalt, eine bestimmte Farbharmonie oder die optische Gestaltung für gamebasierte Kurse kann auf diesem Weg umgesetzt werden.

Aber Vorsicht!!

Einige generelle Selektoren (z.B. h2, p) werden in OpenOlat mehrfach verwendet und so können Änderungen sehr weitreichend, jedoch nicht immer in der ganzen Tragweite ersichtlich sein. Wird z.B. die Schriftfarbe in blau geändert, kann es sein, dass die Schrift auf blauen buttons nicht mehr lesbar ist (z.B. in einem Test). Überdenken Sie also vorab ihre Handlung und halten Sie sich immer an die Grundlagen des Webdesigns wie beispielsweise ausreichender Kontrast zwischen Schriftfarbe und Hintergrund.

Was braucht man um das OpenOlat Design zu ändern?

Sie benötigen einen Editor (z.B. Notepad++) um die CSS Datei zu erstellen und ein Werkzeug um das CSS von OpenOlat zu analysieren, bzw. die entsprechenden Selektoren, die verändert werden sollen, zu identifizieren. Dies geschieht über die Browser Option "Element untersuchen". In Firefox und Chrom ist dieses Werkzeug bereits integriert. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Webseite und wählen Sie dann "Element untersuchen (Q)" bzw. "Untersuchen (Strg+Shift+I)". Wenn Sie z.B. auf die obere Navigationsleiste klicken, zeigt Ihnen die Information den Namen des Selektors an, in diesem Fall „#o_navbar_container“.

CSS-Datei speichern und Layout auswählen

Um Ihre CSSS-Datei für die Gestaltung Ihres OpenOlat Kurses nutzen zu können, müssen Sie im Ablageordner des Kurses einen Unterordner „courseCSS" anlegen und dort die erstellte Kurs CSS Datei ablegen. Damit die Datei auch verwendet wird, wird im OpenOlat Kursmenü "Layout" die gewünschte Datei ausgewählt. Wenn Sie später doch wieder zu dem Standard OpenOlat Layout zurückkehren möchten, wählen Sie die Option "Standard" aus, oder löschen einfach ihre CSS aus dem Ablageordner.

Was kann man konkret ändern?

Die Änderungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Achtung

Das Ändern von OpenOlat-CSS-Klassen kann zu unerwartetem Verhalten beim Aktualisieren des System führen. Die unten aufgeführten Klassennamen und Element-IDs sind nicht garantiert verfügbar zwischen OpenOlat-Updates. Die DOM-Struktur von OpenOlat kann sich ändern und daher wird nicht empfohlen, CSS-Regeln zu erstellen, die die Stile im OpenOlat-DOM oder CSS-Namensraum ändern.

Hier ein paar Beispiele:

Hintergrund ändern

Um den Hintergrund mit CSS zu ändern, muss man erst den ID-Selektor #o_body benutzen und die Eigenschaft background, background-color oder background-image deklarieren. Sie können also sowohl das Hintergrundbild als auch die Hintergrundfarbe auf diesem Weg definieren. Die gewünschte Hintergrundfarbe können Sie einfach im Ablageordner des Kurses hinterlegen und passend verlinken.

Der Code für die genannten Selektoren können dann folgendermassen aussehen:

#o_body {  
    background-color: red; /*erzeugt einen roten Hintergrund */  
    background-image: url(bild.svg); /* verlinkt zu einem Bild, das als
    Hintergrund verwendet wird*/  
    background-position: center; /* setzt das Bild mittig */  
}

Meist macht es Sinn entweder eine Hintergrundfarbe oder ein Hintergrundbild zu verlinken. Hinterlegen Sie das Bild an einer geeigneten Stelle im Ablageordner des Kurses.

Es wird weiterhin empfohlen, folgende CSS-Einstellungen zu übernehmen, um andere Abschnitte transparent zu machen, um den gefärbten Hintergrund zu sehen:

#o_main_wrapper, #o_main_wrapper #o_main_container {  
    background: transparent;  
}

#o_main_wrapper #o_main_container #o_main_left {  
    background:transparent; margin-right: 15px;  
}

#o_main_wrapper #o_main_container #o_main_center {  
    background:transparent;  
}

#o_footer_wrapper, #o_footer_container {  
    background: transparent;  
}

Kursbaustein Einzelseite

Oft kann es nötig sein den Hintergrund einer einzelnen HTML Seite dem Gesamtdesign anzupassen. Auch in diesem Fall wird das Gewünschte mit CSS-Code realisiert.

Um die HTML Seite beispielsweise transparent zu machen (damit der Hintergrund der Seite durchscheint) wird in der HTML Seite des Kursbausteins Einzelseite der body transparent gemacht:

body {  
    background-color: transparent;  
}

Weitere Klassen- und ID-Selektoren

Im Folgenden sind einige Bereiche eines OpenOlat Kurses mit den entsprechenden Klassen und/oder ID-Selektoren aufgeführt, die häufig angepasst werden:

1. Obere Menüleiste: CSS ID-Selektor: #o_navbar_container

1a Logo austauschen

Mit .o_navbar-brand kann das Logo in der Navigationsleiste ausgetauscht oder angepasst werden:

  • display: none; blendet das Logo aus .o_navbar-brand {display: none;}
  • background: rgba(0, 0, 0, 0) url("logo-k-town.png"); ersetzt das bestehende Logo durch die Grafik logo-k-town.png

2. Kursmenüleiste: CSS Klassen-Selektoren: .o_toolbar .o_tools_container

3. Linke Menüleiste: CSS ID-Selektor: #o_main_left_content

4. Fußzeile: CSS ID-Selektor: #o_footer_container und #o_footer_wrapper

5. Benutzermenü (rechtes Ausklappmenü): CSS ID-Selektor #o_offcanvas_right

Sollen die Überschriften angepasst werden, wählen Sie das Element h2. Auch hier können alle Eigenschaften mit CSS-Befehlen den eigenen Ansprüchen entsprechend angepasst werden. Dasselbe gilt dies auch für das Element p oder auch für die Links a. Vorstellbar wären für diese Elemente beispielsweise folgende CSS-Eigenschaften:

  • color: red; Änderung der Schriftfarbe. Hier kann der Hex Code #ffffff (=weiß) oder auch ein RGB Wert rgb(87 , 53, 4) angegeben werden.
  • font-family: verdana; so lässt sich die Schriftart anpassen
  • font-weight: bold; definiert die Schriftstärke (bold = fett)
  • text-transform: uppercase; beschreibt das Verhalten der Schrift (uppercase = nur Grossbuchstaben)
  • text-decoration: underline; der Text wird unterstrichen dargestellt

Weiterführende Informationen

W3school: Resource über die CSS-Sprache
Notepad++: kostenfreier Editor


Letztes Update: 2024-04-17